Überspringen zu Hauptinhalt

Sport – Mit dem Floß nach Hawai

Sport ist mehr als nur Liegestütze, Kletterstange und Brennball

Donnerstagnachmittag, die 5c und die 5b stehen vor neuen Herausforderungen. Ihr Boot ist im Pazifik untergegangen. Auf einem Floß retten die Schüler *innen ihr letztes Hab und Gut und ihre Schätze. Doch die Gefahr lauert im Meer, in welchem sich viele Haie tummeln. Nun heißt es als Team klug zu entscheiden, wie man gemeinsam die rettende Insel Hawaii erreichen kann.

In vier Mannschaften treten die Mädchen und Jungen der beiden Klassen gegeneinander an. Sie besitzen jeweils eine Bank, zwei Matten und ein Kastenteil. Drei Bälle stellen ihre Schätze dar. Zwei Minuten bekommen sie Zeit, um sich eine Strategie zu überlegen und dann geht es los. Niemand darf den Hallenboden berühren. Ziel ist die andere Hallenseite. Kluge Entscheidungen und absolute gemeinsame Teamarbeit sind gefragt. Die Bank wird immer wieder als Zwischenverbindung genutzt. Und so werden Sportgeräte als Brücke zwischen den Matten eingesetzt und die Matten von hinten nach vorn geschoben.

Wenn einer ins Wasser fällt, also den Hallenboden berührt, muss die ganze Mannschaft zurück auf Anfang und dann schnell wieder zum Floß rennen.

Es ist erstaunlich, wie schnell Koordination, Absprache und aufeinander Hören einen Vorteil bringen. Am Ende gewinnen die Mädchen der 5b, doch auch die anderen kommen ans Ziel. Die Schüler*innen merken genau, nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann man erfolgreich sein. Genau diese Erkenntnis muss auch im Unterricht im Klassenzimmer wirksam werden.

An den Anfang scrollen